Diving Deep® Einzelwoche

Reinkarnationstherapie | Diving Deep® gegründet von Karin Nikbakht

Ich habe meine Ausbildung 2021 bei Karin Nikbakht abgeschlossen und war 2023 als Alumni ein zweites Mal als Fortbildung bei Diving Deep® dabei.

Diving Deep® hat mir das Leben gerettet.

Einzelwoche

auch für die Ausbildung Diving Deep® bei Karin Nikbakht

5 Sitzungen an 5 aufeinanderfolgenden Tagen in Vösendorf bei Wien (AT)

€ 1.900 inkl Ust.

Bei Buchung wird eine Anzahlung von € 500,- fällig.
Der Restbetrag ist bis 14 Tage vor Beginn zu zahlen.

Termine auf Anfrage

Melde dich gerne mit deiner individuellen Terminanfrage bei uns!

Die Anreise und Unterkunft ist selbständig zu organisieren.

Ablauf

Ich halte die ganze Woche Raum für dich und führe dich entlang eines roten Fadens durch eine heilsame Erfahrung. Alles darf sein – es gibt kein Thema, das keinen Raum finden kann oder für das du von mir bewertet wirst.

Vorgespräch | Identifikation des Themas
In der Einzelwoche kommst du mit einem Thema aus deinem Leben, das du gerne transformieren möchtest. Jede Sitzung beginnt mit einem Vorgespräch, in dem wir erspüren und besprechen, was zum Thema am jeweiligen Tag da ist.

20-30min Verbundener Atem | Trance Einleitung
Du atmest am Rücken liegend zu lauter Musik im verbundenen Atem tief ein und aus und lässt dich auf alles ein, was dir begegnet. Der Atem unterstützt dich dabei, dich tieferen Ebenen in dir zu öffnen. Im Anschluss an die Atmung folgt die Segelphase. Das Portal in dein Unterbewusstsein öffnet sich. Es gibt nichts zu tun, du lässt dich fallen. Mein Raum stellt dir alles zu Verfügung, damit dir das Wunder gelingt.

30min Erforschung und Transformation des Unterbewusstseins
Durch konkrete Fragen führe ich dich in die Bilder deiner Seele. Es öffnet sich was dran ist: es gibt keine Fehler und nichts, was ins Leere läuft. Ich bin in tiefer Verbindung mit dir und unterstütze dich dabei zu öffnen, was im Schatten liegt – in jene Bereichen, zu denen du ohne die richtigen Impulse und einen Raum, in dem alles sein darf, nicht gehen würdest. Nach 30min spürst du nach und wirst anschließend achtsam wieder zurück ins hier und jetzt begleitet.

Nachgespräch | Connecting the Dots
Die Informationen, die wir erhalten, sind reichhaltig. Im Nachgespräch bringen wir zusammen, was für deine Entwicklung wichtig ist. Manchmal braucht es gar keine Worte, manchmal gibt es viel zu sagen.

Homework
Das Vorgespräch, das Bildern und das Nachgespräch werden aufgezeichnet. Du hörst dir alles vor der nächsten Sitzung noch ein mal an und bringst deine Beobachtungen bzw. das, was das Anhören in dir geöffnet hat, dann wieder mit zum nächsten Vorgespräch…

Wenke_shooting_2023-12-e1706259095710-blackwhite

Wichtig

Bitte informiere dich, bevor du dieses Angebot buchst, eigenverantwortlich über deinen psychischen und physischen Gesundheitszustand und teile mir unbedingt mit, wenn einer dieser Fälle bei dir vorliegt:

Kontraindikationen für den verbundenen Atem sind Schwangerschaft, Herz-Kreislauf Erkrankungen, Epilepsie, hoher innerer Augendruck, offene Wunden bzw. Wunden von Operationen, die nicht lange zurück liegen. In diesem Fall leite ich die Trance ohne den verbundenen Atem ein.

Kontraindikation für Diving Deep® sind akute Psychosen.

Der Konsum von Alkohol und anderen bewusstseinsverändernden Substanzen ist nicht mit der Arbeit vereinbar. Eine Geschichte mit Substanzen stellt kein Problem dar, dennoch ist es sinnvoll, diese mitzuteilen. Gleiches gilt für die Einnahme von Medikamenten.

Nein. Du brauchst keine Vorkenntnisse. Die erste Sitzung ist so gestaltet, dass du achtsam und mit viel Geduld an das Bildern herangeführt wirst – keine Sorge. 

Brauche ich Vorkenntnisse um eine Einzelwoche zu buchen?

Mit dieser Angst bist du nicht alleine! Viele Menschen haben Sorge, dass keine Bilder kommen. Ist das möglich? Ja und nein. Zunächst: Jeder Mensch kann Bildern. Bei manchen laufen die Sitzungen sofort sehr fließend. Andere bildern vorsichtiger und brauchen zu Beginn andere Hilfestellung. Als gut ausgebildete Raumhalterin weiß ich immer genau, was zu tun ist und welche Bedeutung in Blockaden dieser Art liegt. Es öffnet sich immer genau das, was gerade für dich wichtig ist und transformiert werden will.

Ich habe Angst, das keine Bilder kommen und es nicht funktioniert....

Das einzige, was darüber entscheidet, ob diese Arbeit für dich funktioniert ist dein Einlassen. Wenn du kommst, da bleibst und dich einlässt – je tiefer umso kraftvoller deine Transformation – kann nichts schief gehen!

Ok - ich hab aber wirklich Angst, dass es nicht funktioniert!

Jede Sitzung, auf die du dich wirklich einlässt, verändert dein Leben. Du kannst in einer Woche Karma abtragen, für das du sonst mehrere Jahre arbeiten müsstest. Aus meiner Erfahrung hat eine Woche in den Bildern in mir mehr geheilt, als viele Monate Psychotherapie. Jedoch sind all diese Aussagen nicht damit zu verwechseln, dass du nach einer Woche alle deine Themen gelöst hast. Dass du dann „fertig“ bist. Lass uns realistisch bleiben: Wunder geschehen! Und wir brauchen viele Wunder, wenn wir wirklich hinsehen, wie viele Schatten es zu transformieren gibt.

Reicht eine Woche wirklich aus um mein Leben zu verändern?

Diese Frage taucht immer wieder auf. Die Antwort ist: es ist egal. Ich weiß, das klingt irrsinnig. Es geht in der Arbeit mit den Bildern deiner Seele aber nicht darum, Fakten in Erfahrung zu bringen und herauszufinden, ob du schon mal in einem anderen Körper gelebt hast. Die Bilder dienen als Brücke, um unbewusste Speicherungen und feststeckende Emotion in Fluss zu bringen. Es geht nicht um das Bild oder die Worte selbst, sondern um die Energie, die dahinter steckt. Du kannst danach frei für dich entscheiden, ob es sich beim Erlebten um tatsächliche frühere Leben handelt oder ob sie dir einfach etwas bewusst gemacht haben, das du vorher nicht über dich wusstest. PS: Ich bin mir sicher, du denkst über diese Frage anders, wenn du ein mal diese intensive Erfahrung am eigenen Leib gemacht hast.

Wenn ich ganz ehrlich bin frag ich mich: ist das was dann kommt nicht bloss eingebildet? Geht da nicht nur meine Fantasie mit mir durch?

Ja – wir haben Angst vor unseren Schatten. Sonst hätten wir sie womöglich nicht. Diese Angst kann ich dir aber nehmen. Auch das macht für den Verstand und ohne dass du die Erfahrung machst wenig Sinn: aber es fühlt sich tatsächlich gut und befreiend an, wenn die „schlimmen“ Dinge, die du sonst unterdrückst, Raum bekommen und gesehen werden. Es ist in über 150 Sitzungen noch nicht passiert, dass jemand im Raum dazwischen nicht zurechtgekommen ist. Ich glaube sehr an deine Fähigkeit, dir in deinen Themen zu begegnen.

Ich hab Angst, dass ich nicht klarkomme auf das, was sich in den Sessions zeigt...dass ich danach re-traumatisiert bin...

Don´t be shy – schick uns deine Frage gerne per Email

War deine Frage nicht dabei?

Get in touch

We´d love to hear from you

Du willst mehr?

Tritt der mehr.leben Community bei!

Melde dich hier für den kostenlosen Newsletter an und erhalte Updates und Inspirationen für mehr.leben!

Du erhältst sofort, nachdem du dich einträgst, die erste wichtige Mail von mir. Stell sicher, dass sie nicht im Spamordner verloren geht!

Deine Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
Juhu! Deine Anmeldung war erfolgreich!